Lecture: Right of assembly without german passport

Grafik: Workshopreihe Versammlungsfreiheit richtig nutzen auch in Zeiten von Corona. Versammlungsrecht für Menschen ohne deutschen Pass

In December 2020 we held a series of workshops on “Using freedom of assembly properly – even in times of Corona”. We were able to present a lecture by Migrantifa Leipzig on “Right of assembly without a German passport” on December 21, 2020.

Right of assembly without german passport

The workshop will be held in oral German and oral English.

Lecturers: Migrantifa Leipzig

On one hand, this workshop is aimed to all those who live in Germany and do not have a German passport, but would like to actively participate in protests and demonstrations. In a short input we will have a look on the right of assembly and talk together about questions and insecurities.

The workshop is also aimed at people with German passports to think together about how they can support or protect protests. There will be an open discussion after the input.

Disclaimer

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Recht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsradikalen Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit oder vor Ort durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind oder treten, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Hierzu gehören insbesondere aktuelle und ehemalige Vertreterinnen, Rednerinnen, Organisatorinnen und regelmäßige Besucherinnen von Pegida, Legida, Offensive für Deutschland und aller Ableger und Organisationen, die in Verbindungen mit ihnen stehen, sowie alle Personen aus dem Umkreis der Freien Kameradschaften und Hooliganszene. Weiterhin sind Personen ausgeschlossen deren Erscheinungsbild, z.B. durch szenetypische Kleidung, auf rassistische, nationalistische, antisemitische Einstellungen hindeutet.

Förderhinweis

Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ
oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen trägt der Autor/die Autorin bzw. tragen die Autoren/die Autorinnen die Verantwortung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.